• Kurse finden
    • select
  • Michael Sommer
    Vorstand
    "Die KEB vermittelt interessierten Menschen fachliche Kompetenz und "sinn-volles" Orientierungswissen. Damit leistet sie einen wichtigen Beitrag für Kirche und Gesellschaft."
  • Silke Hülsmann
    Lemförde
    "Die Angebote der KEB in unseren Pfarreiengemeinschaften finde ich gut, weil damit neben den üblichen pastoralen Angeboten weitere, ungewöhnlichere dort zu finden sind."
  • Jürgen Haustermann
    Osnabrück

    „Ich finde gut an der KEB, dass ich als Christ in meiner Gemeinde, bei Freunden und bei meinen Bekannten authentisch sein möchte.”

  • Bernard Rönker
    Hunteburg

    „Die KEB finde ich gut, weil sie die Möglichkeit schafft, christliche Werte in der Gesellschaft zu thematisieren.”

  • Prof. Dr. Elmar Kos
    Bramsche

    „Ich engagiere mich für die KEB, weil ich es spannend finde, mich immer wieder mit ganz unterschiedlichen Menschen auf die Suche nach Antworten zu machen.”

  • Gabriele Hagedorn
    Twistringen

    „Ich engagiere mich für die KEB, weil das Lernen zum Leben gehört und zum Leben der Glaube.”

  • Susanne Theuerkauf
    Neuenkirchen

    „Die KEB finde ich gut, weil ich es wichtig finde, dass man sich auch als Erwachsener ständig weiterbildet.”

  • Erich Schmiegelt
    Osnabrück

    Ich engagiere mich gern für die KEB, weil mich insbesondere die christliche Glaubensbildung sehr interessiert und ich dies gern in mein Umfeld und die Gemeindearbeit einfließen lassen möchte.

  • Veronika Becktepe
    Hollenstede

    „Ich engagiere mich für die KEB, weil ich Weiterbildung für wichtig halte – in jedem Alter und ein Leben lang.”

  • Maria Schmidt
    Gellenbeck

    „Die KEB finde ich gut, weil sie viele interessante Themen und Veranstaltungen – auch überörtlich – anbietet.”

  • Ansgar Witzke
    Kloster Oesede

    „Ich engagiere mich für die KEB, weil gerade die KEB zahlreiche Möglichkeiten, lebenslangen Lernens anbietet und fördert.”

  • Gisela Lingemann
    Osnabrück
    „Ich engagiere mich für die KEB, weil damit Gemeindearbeit gestärkt wird.”
  • Brigitte Mayer
    Osnabrück
    "Ich engagiere mich für die KEB, weil ich die Auseinandersetzung aktueller gesellschaftlicher Themen vor einem christlichen Hintergrund spannend finde."
  • Gregor Wulftange
    Vorstand
    Die KEB finde ich gut, weil ganzheitlich – wertorientierte Bildung im Erwachsenenalter vor Ort angeboten wird.”
  • Ansgar Droste
    Osnabrück
    Ich engagiere mich für die KEB, weil Weiterbildung sehr wichtig ist und unser christlicher Glaube diese Arbeit prägt.
  • Marlis Nettelnstrot
    Osnabrück

    „Ohne Netzwerke läuft nichts mehr. Für die Bildungsarbeit in den Gemeinden ist die KEB unerlässlich, hilfreich und eine Partnerin, die auch finanzielle Unterstützung bietet.”

  • Birgit Ottens
    Vorstand
    „...weil wir beim SKF als Frauenfachverband in der Sozialen Arbeit die kompetente Zusammenarbeit mit der KEB bei unseren Bildungsangeboten sehr schätzen...”
  • Ulrike Nülle
    Ostercappeln

    „Die KEB finde ich gut, weil mich besonders die theologischen Angebote begeistern – so etwas bekommt man sonst nur im Studium.”

  • Angelika Wencker
    Schwagstorf

    „Ich engagiere mich für die KEB, weil es eine interessante Aufgabe ist, wo es gilt mit allen Vereinen in Verbindung zu sein, und in Sachen Erwachsenenbildung so viel wie möglich zu erreichen.”

  • Ludger Wiemker
    Schledehausen

    „Ich finde gut an der KEB, dass es mit ihrer Hilfe vor Ort gut gelingen kann, religiöse, ethische und sonstige gesellschaftlich relevante Fragestellungen vor einem katholischen Hintergrund auch über den Kreis der „Kirchgänger” hinaus ins Gespräch zu bringen.”

    

Inklusion mit Kindern leben und gestalten

Qualifizierung im Bereich Schulassistenz

Welche Voraussetzungen brauchen zukünftige Schulassistenten wenn Sie ein Kind mit Unterstützungsbedarf oder Handicap im Schulalltag begleiten wollen? Darüber informieren wir (KEB) beim Infotermin am Dienstag den 17. September von 19:00 bis 20:30  Uhr in den Räumen der  kath. FABI Osnabrück.
 

Zwar setzt der Gesetzgeber für die anspruchsvolle Tätigkeit der sogenannten Inklusionshelfer keine pädagogische Ausbildung voraus, doch immer mehr Eltern und Schulen verlangen eine qualifizierte Unterstützung für Kinder, die inklusiv beschult werden. Aus langjähriger Erfahrung hat die KEB einen Qualifizierungs-Kurs entwickelt der angehende Inklusionshelfer mit und ohne pädagogische Vorbildung auf ihre Tätigkeit vorbereitet. Der Kurs 2019 beginnt am Freitag den 25.10. Oktober von 17:15 bis 20:00 Uhr im Pfarrheim von Heilig Kreuz  Osnabrück und beinhaltet 10 Termine an Wochenenden von Oktober 2019 bis Februar 2020. Auch im zehnten Durchlauf bietet die Qualifizierung neben familienfreundliche Kurszeiten, eine Hospitation im zukünftigen Arbeitsbereich und den direkten Kontakt zu Anstellungsträgern.

Dagmar Teuber-Montico (KEB) und Dozentin Annette Janßen geben beim Infotermin am 17. September Einblick in Inhalte und Termine des Kurses. Im Anschluss an den Informationstermin können Sie Ihre Fragen zur persönlichen Eignung zu klären. Die Teilnahme am Infotermin ist kostenfrei, eine Anmeldung bei der KEB ist jedoch unbedingt erforderlich. Anmeldung telefonisch unter 0541 35868-71 oder im Internet unter www.keb-os.de. Kursnummer ZOPE9007.

Eine direkte Möglichkeit, sich verbindlich einen der begehrten 12 Kursplätze zu reservieren finden Sie ebenfalls im Internet unter der Kursnummer ZOPE9008 oder unter folgendem Link: https://www.keb-os.de/Appointments/Detail.aspx?id=345610 Ihre Anmeldung wird nach Eingang berücksichtigt. Bis zum Anmeldeschluss am 14.10.2019 ist ihr Rücktritt kostenfrei.

(Foto: Yvonne Klaus, Heilpädagogische Hilfe Bersenbrück)

 

Downloads
Links