Skip to main content

In kleinen Schritten zu mehr Nachhaltigkeit im alltäglichen Leben

„Alle können als Werkzeuge Gottes an der Bewahrung der Schöpfung mitarbeiten, ein jeder von seiner Kultur, seiner Erfahrung, seinen Initiativen und seinen Fähigkeiten aus.“ 
(Enzyklika LAUDATO SI von Papst Franziskus)

Die drastischen Auswirkungen der ökologischen Krise sind den meisten von uns bekannt und wir sind erschrocken über die Prognosen der Wissenschaftler. Trotzdem gelingt es uns oft nicht, die guten Vorsätze in die Tat umzusetzen. Die folgenden Einzelveranstaltungen aus dem Bereich Schöpfungskompetenz möchten sie motivieren, eigene Schritte zu gehen.
Fangen Sie an:
•    Einen neuen spirituellen und ökologischen Lebensstil einzuschlagen
•    Plastik  zu reduzieren
•    Biodiversität zu erhalten und  zu fördern
•    Klimafreundlich unterwegs zu sein
Die Erfahrungen der Referenten und Referentinnen zeigen, dass ein ökologischer Umdenkungsprozess längst nicht nur etwas mit Verzicht zu tun hat, sondern das Leben in vielerlei Hinsicht bereichert. Machen Sie mit, werden Sie Klimabotschafter in ihrer eigenen Familie, in ihrer Nachbarschaft oder an ihrem Arbeitsplatz. Auch wenn die Auswirkungen unseres einzelnen Tuns uns oft sehr gering erscheinen, können sie neben den politischen und gesellschaftlichen Veränderungen, die wir benötigen, auch ihren großen Beitrag leisten und damit einen gesellschaftlichen Wandel anstoßen.
Unsere Veranstaltungen im Umweltbereich finden Sie unter der Kursnummer ZONU sowie im nachstehenden Flyer. Herzliche Einladung! 
 

Image: Birgit Seuffert, Factum/ADP In: Pfarrbriefservice.de