Skip to main content
© ---

Lemper, Birgit

„Finn kommt nicht wieder…“ Vom Umgang mit Tod und Trauer in der Kita
Mo. 11.10.2021 14:00
Bersenbrück

Junge Familien und Kindertagesstätten werden durchaus plötzlich mit dem Thema Sterben, Tod und Trauer konfrontiert, wenn Großeltern von Kindergartenkindern sterben, vielleicht hat ein Kind seine Mutter , seinen Vater oder auch ein Geschwisterkind verloren. Dann stellen sich viele Fragen: Wie trauern Kinder? Was brauchen sie und vielleicht ihre Eltern? Was könne wir ihnen sagen? Wie gehen wir in der Einrichtung mit einem Todesfall um? Wer begleitet das Team der Einrichtung? Wie sieht dann die Zusammenarbeit zwischen der Einrichtung und dem pastoralen Team der Kirchengemeinde aus. Kindertagesstätten sind für Kinder ein ganz wichtiger Ort, den hier werden Übergänge, leine und große Abschiede und auch Verluste begleitet und gestaltet. In der Fortbildung bekommen die Erzieherinnen Anregungen, wie sie bei einem Trauerfall die Arbeit in der Einrichtung gestalten können. Damit ist verbunden, sich mit dem Thema Tod und Trauer auseinanderzusetzen, um persönliche Sicherheit zu gewinnen und sich den Fragen der Kinder stellen zu können. Die Kindertagesstätte kann für trauernde Familien ein Ort sein, an dem sie sich verstanden und geborgen fühlen und an dem ebenfalls der christlichen Hoffnung im Alltag Raum gegeben werden darf.

Kursnummer KKBAi1001
Kursdetails ansehen
Gebühr: Kosten bitte in der Geschäftsstelle erfragen.
Dozent*in: Birgit Lemper
„Finn kommt nicht wieder…“ Vom Umgang mit Tod und Trauer in der Kita
Di. 12.10.2021 14:00
Bersenbrück

Junge Familien und Kindertagesstätten werden durchaus plötzlich mit dem Thema Sterben, Tod und Trauer konfrontiert, wenn Großeltern von Kindergartenkindern sterben, vielleicht hat ein Kind seine Mutter , seinen Vater oder auch ein Geschwisterkind verloren. Dann stellen sich viele Fragen: Wie trauern Kinder? Was brauchen sie und vielleicht ihre Eltern? Was könne wir ihnen sagen? Wie gehen wir in der Einrichtung mit einem Todesfall um? Wer begleitet das Team der Einrichtung? Wie sieht dann die Zusammenarbeit zwischen der Einrichtung und dem pastoralen Team der Kirchengemeinde aus. Kindertagesstätten sind für Kinder ein ganz wichtiger Ort, den hier werden Übergänge, leine und große Abschiede und auch Verluste begleitet und gestaltet. In der Fortbildung bekommen die Erzieherinnen Anregungen, wie sie bei einem Trauerfall die Arbeit in der Einrichtung gestalten können. Damit ist verbunden, sich mit dem Thema Tod und Trauer auseinanderzusetzen, um persönliche Sicherheit zu gewinnen und sich den Fragen der Kinder stellen zu können. Die Kindertagesstätte kann für trauernde Familien ein Ort sein, an dem sie sich verstanden und geborgen fühlen und an dem ebenfalls der christlichen Hoffnung im Alltag Raum gegeben werden darf.

Kursnummer KKBAi1002
Kursdetails ansehen
Gebühr: Kosten bitte in der Geschäftsstelle erfragen.
Dozent*in: Birgit Lemper
„Ich konnte gar nicht richtig Abschied nehmen!“ Inseltage für Trauernde auf Juist
Mi. 13.10.2021 14:00
Juist

In Kooperation mit der Kath. Pfarrei St. Martinus Bramsche Diese Trauerreise ist gedacht für Menschen, die unter schwierigen Umständen wie z. B. der Corona-Krise Angehörige oder Freunde gehen lassen mussten. Abschied nehmen ist ein sehr wichtiger Bestandteil der Trauerverarbeitung. Fehlt diese Möglichkeit des Abschieds gelingt es Angehörigen oft nur schwer, mit der Trauer um den Verstorbenen zu leben. Die Inseltage können auch diesen Schmerz nicht nehmen und auch keine Möglichkeit bieten, den Abschied nachzuholen. Das Seminar auf der Insel möchte aber einen Raum für Gespräche und Rituale bieten, um diesem Schmerz Ausdruck geben zu dürfen. Gemeinsam können Sie sich auf die Suche unter Gleichgesinnten machen, wie Sie dem Verstorbenen in ihrem Leben einen sicheren Platz geben können.

Kursnummer ZOKA1003
Kursdetails ansehen
Gebühr: 410,00
Dozent*in: Birgit Lemper
Du fehlst mir so - Dem/Der Verstorbenen einen bleibenden Platz geben Inseltage im Advent für Trauernde auf Norderney
Mo. 13.12.2021 16:00
Norderney

Du fehlst mir so. - Diesen Satz sagen oder denken Trauernde nach dem Verlust eines geliebten Menschen noch lange Zeit. Sie erleben, dass die Trauer sich verändert, aber die Lücke, die der Tod verursacht hat, bleibt. Das Ziel der Trauer ist nicht, den Verstorbenen zu vergessen, denn er ist und bleibt Teil meines Lebens. Vielmehr gilt es, ihm/ihr einen guten und bleibenden Platz in meinem Leben zu geben. Miteinander wollen wir versuchen, einen solchen Platz zu suchen, zu finden. Der besondere Ort am Meer kann für neue Gedanken und Schritte hilfreich sein. Sie dürfen den Ort genießen und Kraft schöpfen für den weiteren Weg.

Kursnummer ZOKA1010
Kursdetails ansehen
Gebühr: 390,00
Dozent*in: Maria Jansen
Zertifikatskurs Schöpfungskompetenz „Die Welt ist mehr als ein zu lösendes Problem.“ (LS12) Nachhaltig leben in Kirchengemeinden und Familie - Gruppen und Verbänden
Mi. 16.03.2022 18:00
Osnabrück

Die Schöpfung Gottes ist uns anvertraut. Angesichts der gegenwärtigen öko-sozialen Krise ruft dieser Schöpfungsauftrag zum Handeln auf: “Alle können wir als Werkzeuge Gottes an der Bewahrung der Schöpfung mitarbeiten”, so Papst Franziskus (LS 14).Nur, wie können wir einen Weg finden, der auch Perspektiven für kommende Generationen eröffnet? Dieser Kurs richtet sich an alle Interessierten, die sich auf den Weg für eine lebenswerte Zukunft machen möchten. Im Mittelpunkt stehen eine inhaltliche und praktische Heranführung an zentrale Themen. Ausgehend von der Gestaltung des eigenen Alltags sollen die Teilnehmer*innen befähigt werden, für die Bewahrung der Schöpfung einzustehen und ihr Wissen als Multiplikator*innen weiterzugeben.

Kursnummer ZONU2001
Kursdetails ansehen
Gebühr: 190,00
Dozent*in: Dr. Regina Wildgruber
Labor Kirchenraum Die Geschichte(n) zwischen den Steinen entdecken
Mo. 28.03.2022 18:00
Osnabrück

Wir möchten in diesem Seminar mit neuen Vermittlungsformen experimentieren, um alte und neue Geschichten und Glaubenserfahrungen im Kirchenraum zu entdecken und sie ins hier und heute zu übersetzen. Ob mit Fernglas oder Kamera, alles darf unter die Lupe genommen werden. Fragen dürfen gestellt und Antworten gemeinsam gesucht werden. Die Idee ist es, mit Spaß und Freude, sich den eigenen Kirchenraum zu erschließen und auch andere davon zu begeistern. Der Kurs richtet sich an alle Haupt- und Ehrenamtlichen im Erwachsenen-, Jugend- oder Kinderbereich. Haben Sie Lust, den Kirchenraum für ihre Kirchengemeinde vor Ort ganz neu sichtbar zu machen? Es werden Tipps gegeben, wie auch Erzieher*innen und Grundschullehrer*innen für Kinder tolle Kirchenraumprojekte konzipieren können. Nach einem ersten Treffen werden 5-6 Termine festgelegt. Die Veranstaltungsorte orientieren sich an den Kirchengemeinden der Teilnehmenden aus der Stadt und dem Landkreis Osnabrück.

Kursnummer ZORG2006
Kursdetails ansehen
Gebühr: 20,00
Dozent*in: Jessica Löscher
Einführungskurs DEMENZ für ehrenamtliche Besuchsdienste bei Bewohner*innen einer Senioreneinrichtung
Do. 28.04.2022 18:30
Neuenkirchen

Viele Menschen freuen sich über einen Besuch. Es gibt so vieles, was gemeinsam mehr Freude bereitet: - Ein gutes Gespräch führen - Alte Fotos anschauen - Zuhören - Gemeinsam Geschichten lesen - Karten spielen - Am Krankenbett sitzen Sie möchten gerne Menschen besuchen, für andere da sein. Sie erleben gemeinsam menschliche Wärme und kostbare Zeit. Sie interessieren sich dafür, im Besuchsdienst tätig zu werden In Deutschland leben 1,7 Millionen Menschen, welche an einer Demenz erkrankt sind. Aufgrund der steigenden Lebenserwartung kommen ungefähr täglich 100 Patient*innen dazu – 400.000 pro Jahr. Ein Großteil dieser erkrankten Personen lebt in einer Senioreneinrichtung, daher setzt dieser Kurs einen Schwerpunkt auf das Thema Demenz. In den 5 Modulen möchten wir gemeinsam mit Ihnen der Demenzerkrankung den Schrecken nehmen. Da können 10 Besuche x 1 Minute sinnvoller sein, als 1 x 10 Minuten.Freuen Sie sich auf ein spannendes und bereicherndes Ehrenamt!

Kursnummer ZOKA2002
Kursdetails ansehen
Gebühr: 95,00
Dozent*in: Waltraud Kipp
Du fehlst mir so - Dem/Der Verstorbenen einen bleibenden Platz geben Inseltage für Trauernde auf Norderney
Di. 07.06.2022 16:00
Norderney

Du fehlst mir so. - Diesen Satz sagen oder denken Trauernde nach dem Verlust eines geliebten Menschen noch lange Zeit. Sie erleben, dass die Trauer sich verändert, aber die Lücke, die der Tod verursacht hat, bleibt. Das Ziel der Trauer ist nicht, den Verstorbenen zu vergessen, denn er ist und bleibt Teil meines Lebens. Vielmehr gilt es, ihm/ihr einen guten und bleibenden Platz in meinem Leben zu geben. Miteinander wollen wir versuchen, einen solchen Platz zu suchen, zu finden. Der besondere Ort am Meer kann für neue Gedanken und Schritte hilfreich sein. Sie dürfen den Ort genießen und Kraft schöpfen für den weiteren Weg. Die Anfahrt mit Zug/Auto und die Fährkosten in Höhe von ca. 30 € müssen selber organisiert und zusätzlich bezahlt werden.

Kursnummer ZOKA2003
Kursdetails ansehen
Gebühr: 390,00
Dozent*in: Maria Jansen
zurück zur Übersicht