Skip to main content

Trauer im Fokus – Er wird alle Tränen von ihren Augen abwischen (Offb 21,4)
Digitale Fortbildung für Ehrenamtliche in den Kirchengemeinden - Modul 1



In zahlreichen Situationen des Gemeindelebens und in Begleitungskontexten im Rahmen der Hospizarbeit begegnen wir trauernden Menschen. Wir sind überfordert, die richtigen Worte zu finden. Oft sind wir unsicher im Umgang mit trauernden Menschen und trauen uns nicht, gezielt auf diese Menschen zuzugehen, sie einzuladen, anzurufen oder zu besuchen. In Gesellschaft und Alltag hat die Trauer der Einzelnen häufig keinen Platz. Umso wichtiger ist es, dass wir in unseren gesellschaftlichen und kirchlichen Kontexten Möglichkeiten bieten, diesen Menschen einen Raum zum Trauern zu geben. Wie dies in der einfachen Begegnung, in einem Besuchsdienst, in unseren Vereinen und Gruppen, bei Bibelgesprächen oder in einem Trauercafé oder in Familiensystemen, die von schwerer Krankheit betroffen sind, aussehen kann, bei der Begegnung im Pfarrbüro, im Kirchenraum oder auf dem Friedhof, darüber wollen wir in der Fortbildung nachdenken. Dabei ist es wichtig, sich zunächst mit den eigenen Erfahrungen zu beschäftigen. Wie konnte die Trauer bearbeitet werden? Welche Kraftquellen standen zur Verfügung? Diese persönlichen Erfahrungen werden mit zahlreichen Grundkenntnissen aus der Trauerforschung unterfüttert.
In einem zweiten Modul Aufbaumodul II) lernen die Teilnehmenden Wichtiges aus der Gesprächsführung im Umgang mit Trauernden und beschäftigen sich mit weiteren Methoden und der Auferstehungshoffnung des christlichen Glaubens.

Alle Kurstermine 2

  • Ort / Raum
  • 1 Donnerstag, 25. Februar 2021, 18:00 – 21:00 Uhr Internet – „Zoom“ Kath. Erwachsenenbildung
  • 2 Samstag, 27. Februar 2021, 09:00 – 12:00 Uhr Internet – „Zoom“ Kath. Erwachsenenbildung