Skip to main content

Religion und Glauben

38 Kurse

Theologie und Kirche: MEHR WISSEN WEITER GLAUBEN Zertifikatskurs - Teil 1
Sa. 25.09.2021 09:00
Osnabrück

Über den Glauben und die Glaubensgemeinschaft der Kirche Bescheid zu wissen, gehört zu den Grundlagen für eine christlich orientierte Lebensgestaltung. Wer sein Wissen vermehrt, glaubt weiter – im mehrfachen Sinn: Theologische Kenntnisse können persönliche Religiösität nicht ersetzen; Wissende bleiben weiter(hin) Glaubende. Zugleich führt ein „Mehr an Wissen“ zu neuen „weiteren“ Horizonten des Glaubens. Die Kurse vermitteln systematische Einblicke in das Spektrum des christlichen Glaubens und können unabhängig voneinander besucht werden. In methodisch abwechslungsreicher Form befähigen sie die Teilnehmenden, eigenständig, fundiert und kritisch zu Fragen des Glaubens und der Kirche Stellung zu nehmen. Die Kurse richten sich an Personen, die sich über den eigenen Glauben Gedanken machen und die Auseinandersetzung mit christlicher Theologie suchen. Aktive aus dem kirchlichen Ehrenamt erhalten für ihren Dienst in der Kirche eine reflektierte Grundlage und können neue Perspektiven für ihr pastorales Engagement entwickeln. Es sind keinerlei Vorkenntnisse oder andere Voraussetzungen notwendig. Themen sind u.a.: Verhältnis von Glauben und Wissen, Gott und Dreifaltigkeit, Bibel, Jesus Christus. Ein Faltblatt mit weiteren Infos finden Sie hier unten verlinkt.

Kursnummer ZORG1010
Kursdetails ansehen
Gebühr: 65,00
Mehr Wissen über GLAUBEN und ZWEIFELN
Mo. 27.09.2021 18:00
Osnabrück

Irgendwie scheint der moderne Mensch so geprägt zu sein: Am liebsten würden wir alles genau wissen. Glauben gilt da zumeist nur als Schwundstufe des Wissens. Ich weiß es nicht genau, sondern glaube es nur… In dem Moment haben mich offenbar Zweifel beschlichen. Das Zweifeln hat in der in religiösen Kontexten und der kirchlichen Tradition allerdings nicht unbedingt einen guten Ruf. Trotzdem ist die Spannung von Glauben und Zweifeln eine Realität unseres Lebens. Wie könnten wir damit umgehen? Was bedeuten diese Begriffe überhaupt? Was findet sich dazu in der Bibel und der Tradition der Kirche?

Kursnummer ZORG1005
Kursdetails ansehen
Gebühr: 22,50
Kann denn Liebe Sünde sein? Von brennenden Fragen und heißen Eisen auf dem Synodalen Weg - Online-Veranstaltung in der Reihe „Kann Kirche Sex?“
Do. 07.10.2021 18:00
Digital

Im Forum 4 „Leben in gelingenden Beziehungen“ geht es um den tiefsten und verletzlichsten Lebensbereich des Menschen. Dabei radikal und vertrauend bei der Liebe anzusetzen, ist nicht unumstritten. Wer in der Kirche über Sex reden will (oder soll), kann auch ganz anders ansetzen, etwa bei der Sakramentalität der Ehe oder der Gebrochenheit des Menschen. Oder kann sich fragen, was das Ganze überhaupt soll? Viele empfinden einen nicht mehr zu überbrückenden Graben zwischen der Lehre der Kirche und dem eigenen Leben. Auch wenn diese Problemanzeige nicht neu ist, reden – und streiten - wir (endlich) darüber. Herzliche Einladung zu diesem Update des Synodalen Weges! Zur Vortragsreihe "Kann Kirche Sex?": Vor 5 Jahren veröffentlichte der Papst sein Schreiben „Amoris Laetitia“ – über „die Freude der Liebe“ – und überraschte damit viele. – Die Sprache ist lebensnah, leidenschaftlich und manchmal poetisch. Inhaltlich öffnet es die Tür zu einer dringend nötigen Neubewertung der katholischen Sexuallehre: Einerseits in der Tradition der früheren Lehrschreiben stehend, ermutigt es andererseits, Sexualität als etwas Lustvolles und Kostbares zu begreifen, deren Gestaltung in der Verantwortung der Paare liegt. Grade in der deutschen Kirche wird auf dem synodalen Weg hart um eine zeitgemäße christliche Beziehungsethik gerungen. – In dieser Vortragsreihe nähern wir uns von verschiedenen Seiten Fragen rund um das Thema Sexualität – Perspektiven aus der Eheberatung, geschlechtliche Vielfalt, Erkenntnisse aus der Sexualpädagogik, ein feministischer Blick auf Sexualität sowie die aktuellen Entwicklungen auf dem synodalen Weg werden in fünf Vorträgen in den Blick genommen. Nach Anmeldung erhalten die Teilnehmenden 1-2 Tage vor Veranstaltungsbeginn einen Link für den Zugang zum virtuellen Seminarraum in Zoom. Sie finden auf der Pinnwand unserer Homepage Erklärvideos über die technischen Voraussetzungen und die Handhabung von Zoom.

Kursnummer ZORG1028
Der Tod gehört dazu
Sa. 06.11.2021 09:00
Osnabrück

Als Mitarbeiter in Pflege und Betreuung haben Sie einen sehr engen Kontakt zu den Patienten. Die Pflegebeziehung besteht oft jahre­ lang. Durch Ihre Arbeit tragen Sie erheblich zum Wohlbefinden der Pflegebedürftigen und deren Angehörigen bei. Irgendwann ist dann die Zeit des Abschieds gekommen. Wie können Sie dann zu einem würdevollen Lebensende beitragen? Wir wollen uns über positive wie auch schwierige Erfahrungen zum Thema Krankheit, Leid, Tod, Abschied und Trauer austauschen und weiteres Wissen zu diesem wichtigen Thema erlangen. Mitzubringen sind: Stift und Schreibblock Weitere Informationen über Kosten und Anmeldung beim MHD unter Tel. 0541 5052217 bei Frau Silvia Henke

Kursnummer OZMT1018
Kursdetails ansehen
Gebühr: Kosten bitte in der Geschäftsstelle erfragen.
Mehr Wissen über KREUZ(E) und LEID(EN)
Mo. 08.11.2021 18:00
Osnabrück

Die Corona-Pandemie hat Menschen weltweit mit existenziellen Fragen konfrontiert: Es geht um Krankheit und Sterben, die Verletzlichkeit des sozialen Lebens, die Erfahrung des Ausgeliefertseins unseres individuellen und kollektiven Daseins. Es geht um Angst und verschiedenste Nöte, um Trauer und Einsamkeit, Zweifel und Verzweiflung. – Wie kann man sich dieser Herausforderung aus christlicher Sicht nähern? Welche Wege weist dafür heute eine „leidsensible“ Theologie? Das zentrale Bild im Christentum ist in diesem Zusammenhang das Kreuz; es kann zugleich zeigen, wie unterschiedlich die Menschen im Laufe der Geschichte mit solchen Fragen umgegangen sind. In diesem Seminar sollen daher sowohl theologische als auch kunstgeschichtliche Perspektiven bearbeitet werden, um zu klären, was uns in der gegenwärtigen Situation vielleicht weiterhelfen kann.

Kursnummer ZORG1012
Kursdetails ansehen
Gebühr: 15,00
Wenn Geburt und Tod aufeinandertreffen
Mi. 10.11.2021 16:30
Osnabrück

Anmeldung und Info unter Tel. 0541 3505525

Kursnummer OZHP1003
Kursdetails ansehen
Gebühr: Kosten bitte in der Geschäftsstelle erfragen.
Dozent*in: Ulrike Michel
„Eine Kultur des Genug“ Was machen wir nach Corona anders … in der Wirtschaft?
Mi. 17.11.2021 19:30
Osnabrück

Der Klimawandel, das Artensterben, die Verknappung jener Ressourcen, auf deren kostengünstiger Verfügbarkeit das industrielle Wohlstandsmodell bislang basierte, Befunde der Glücksforschung, aber ganz besonders auch die Corona-Pandemie zeigen, dass sich die Wachstumsparty ihrem Ende zuneigt. Folglich sind die Möglichkeiten einer Postwachstumsökonomie auszuloten. Demnach ist ein prägnanter Rückbau geldbasierter Versorgungssysteme vonnöten. Suffizienz, moderne Subsistenz und kürzere Versorgungsketten werden dann wichtige Gestaltungsoptionen sein. Zudem ist die Postwachstumsökonomie durch Sesshaftigkeit gekennzeichnet, also durch Glück ohne Kerosin. Wenn Sie an vor Ort an der Veranstaltung teilnehmen möchten, ist keine Anmeldung erforderlich; die Kosten werden an der Abendkasse entrichtet. Es ist auch möglich, digital (via Zoom) dabei zu sein. Dafür müssten Sie sich hier online anmelden. Einen Tag vor der Veranstaltung erhalten Sie die Zugangsdaten per Mail; die Kosten werden per Lastschrift eingezogen.

Kursnummer OZZV1004
Theologischer Kurs für Lehrkräfte der Stiftungsschulen im Bistum Osnabrück
Mo. 22.11.2021 14:30
Norderney

Wonach sehnt sich der Mensch? Warum glauben Menschen? Was hat der Glaube mit dem Leben zu tun? Fragen, die Menschen immer wieder bewegen und herausfordern. Fragen, die Menschen nach Antworten suchen lassen. Die Auseinandersetzung mit Religion(en) und Theologie, mit Kirche und Welt und persönlichen Lebenserfahrungen prägt in all ihren Facetten die Arbeit und das Leben an einer katholischen Schule sowie die Erziehung der anvertrauten Schülerinnen und Schüler. In der Betriebsamkeit des Alltags gerät diese Perspektive allzu leicht aus dem Blick. Bewusste Reflexion, Austausch und Formen gelebten Glaubens kommen oft zu kurz. In diesem Kurs soll Raum und Zeit gegeben werden, um über religiöse, theologische und kirchliche Themen nachzudenken und zu diskutieren, spirituelle Angebote wollen zum eigenen Suchen und Entdecken anregen. Dieser Kurs ist eine Kooperation mit der Schulabteilung des Bistums Osnabrück, die auch die Anmeldungen interessierter Lehrkräfte entgegennimmt. Auskünfte dort unter 0541 318-358.

Kursnummer ZORG1001
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Michaela Maas
nahe kommen - Meditativ-kreative Einstimmung in den Advent 2021
Fr. 26.11.2021 16:30
Osnabrück

Anmeldung erforderlich: gaestehaus@kloster-nette.de / Tel. 0541 6911029

Kursnummer ZORG1018
Kursdetails ansehen
Gebühr: Kosten bitte in der Geschäftsstelle erfragen.
gelassen bleiben - Besinnungstag im Advent 2021
Sa. 11.12.2021 10:00
Osnabrück

Anmeldung erforderlich: gaestehaus@kloster-nette.de / Tel. 0541 6911029

Kursnummer ZORG1020
Kursdetails ansehen
Gebühr: Kosten bitte in der Geschäftsstelle erfragen.
Sterbe- und Trauerbegleitung Ausbildung für ehrenamtliche Hospizmitarbeiter/innen
Di. 11.01.2022 19:00
Ostercappeln

Themen / Termine: Di., 11. Jan. 2022 Die Entwicklung der Hospizbewegung; Entwicklung von SPES VIVA Sandra Kötter, Geschäftsführerin SPES VIVA Marion Heitling, Palliative Care Fachkraft, Koordinatorin Ambulanter SPES VIVA - Hospizdienst Sa., 15. Jan. 2022 Grundmuster der Wahrnehmung, Gesprächsführung Manfred Hillmann, Dipl.-Sozialpädagoge, Logotherapeut Di., 18. Jan. 2022 Palliative Pflege, physiologische Sterbeprozesse, Aufgaben und Möglichkeiten der Palliativstation (evtl. Besuch der Palliativstation) Nadine Möllenbrock, Fachärztin für Innere- und Palliativmedizin, Krankenhaus St. Raphael, Ostercappeln Fr – So., Einführungswochenende in Schwagstorf/Fürstenau (mit Übernachtung) 28.- 30. Jan. 2022 Motivation und persönliche Erfahrung mit Sterben und Tod Manfred Hillmann Di., 08.Febr. 2022 Basale Stimulation, Was ist Basale Stimulation, Initialberührung, unterschiedliche Qualitäten der Berührung, Kontaktaufnahme durch Berührung Heike Rose, Dipl. Pflegepädagogin Di., 15. Febr. 2022 Palliativmedizinisch-ärztliche Begleitung Jürgen Wilmsen-Neumann, Facharzt für Innere- u. Palliativmedizin, Schmerztherapie Sa., 19. Febr. 2022 Hören und Verstehen; Kommunikation: Sprache der Sterbenden – verbal. nonverbal Manfred Hillmann Di., 22. Febr. 2022 Krisen in der Begleitung; Kraftquellen Sandra Kötter, Resilienztrainerin, Trauerbegleiterin (BVT) Sa., 05. März 2022 Bedürfnisse Sterbender u. ihrer Angehörigen,Trauer, Abschied – was Sterbenden Trost ist Christine Stockstrom, Trauerbegleiterin, Dipl. Supervisorin (DGSv), Qualifizierende BVT, Diakonin Di., 08. März 2022 SPES VIVA Hospizmitarbeiterinnen berichten Ehrenamtliche erzählen von ihren Begleitungen und Erfahrungen Di., 15. März 2022 Rituale und Abschiedsfeiern in der kath. Kirche Carsten Lehmann, Diakon Di., 22. März 2022 Ambulante Palliativversorgung (SAPV) und stationäres Hospiz Doris Klanke, Palliative Care Fachkraft, Koordinatorin der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung Sa., 26. März 2022 Spiritualität in der Sterbe – und Trauerbegleitung Pastor Otto Weymann, evangelischer Pastor der Kirchengemeinde St. Katharinen in Osnabrück Mit., 20. April 2022 Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuung Prof. Dr. Winfried Hardinghaus, Palliativmediziner, Vorsitzender des Deutschen Hospiz- und Palliativverbandes, Vorstand von SPES VIVA Di., 03. Mai 2022 Bestattungsarten – Besuch eines Bestatters Di., 10. Mai 2022 Rückblick – Ausblick – Entscheidung Marion Heitling, Katrin Hohendorf Di., 17. Mai 2022 Abschluss - Feierliche Übergabe der Zertifikate Marion Heitling, Sandra Kötter Dienstag,19:00 bis 22:00 Uhr, Samstag, 09:00 bis 17:00 Uhr Veranstaltungsort Ostercappeln Wochenende im Exerzitienhaus St. Franziskus, Kellinghausen 1, 49584 Fürstenau Von Freitag 15:00 Uhr bis Sonntag nach dem Mittagessen, mit Übernachtung Umfang: 100 UE Kurskosten: insgesamt 180 € (Verpflegung) Informationen: Marion Heitling, Koordinatorin Ambulanter SPES VIVA – Hospizdienst Tel. 05473/29117 Mail: heitling@spes-viva.de

Kursnummer KOOC2002
Kursdetails ansehen
Gebühr: 180,00
Theologie und Kirche: MEHR WISSEN WEITER GLAUBEN Zertifikatskurs - Teil 2
Do. 27.01.2022 18:00
Osnabrück

Über den Glauben und die Glaubensgemeinschaft der Kirche Bescheid zu wissen, gehört zu den Grundlagen für eine christlich orientierte Lebensgestaltung. Wer sein Wissen vermehrt, glaubt weiter – im mehrfachen Sinn: Theologische Kenntnisse können persönliche Religiösität nicht ersetzen; Wissende bleiben weiter(hin) Glaubende. Zugleich führt ein „Mehr an Wissen“ zu neuen „weiteren“ Horizonten des Glaubens. Die Kurse vermitteln systematische Einblicke in das Spektrum des christlichen Glaubens und können unabhängig voneinander besucht werden. In methodisch abwechslungsreicher Form befähigen sie die Teilnehmenden, eigenständig, fundiert und kritisch zu Fragen des Glaubens und der Kirche Stellung zu nehmen. Die Kurse richten sich an Personen, die sich über den eigenen Glauben Gedanken machen und die Auseinandersetzung mit christlicher Theologie suchen. Aktive aus dem kirchlichen Ehrenamt erhalten für ihren Dienst in der Kirche eine reflektierte Grundlage und können neue Perspektiven für ihr pastorales Engagement entwickeln. Es sind keinerlei Vorkenntnisse oder andere Voraussetzungen notwendig. Themen sind u.a.: Liturgie und Sakramente, Kirchengeschichte und Dogmatik, Moral/Ethik und christliche Gesellschaftswissenschaften. Ein Faltblatt mit weiteren Infos finden Sie hier unten verlinkt. Eine Teilnahme am Teil 1 dieses Zertifikatskurses wird nicht vorausgesetzt

Kursnummer ZORG2001
Kursdetails ansehen
Gebühr: 65,00
Dozent*in: Lisa Kühn
Mehr Wissen über GLAUBEN und ZWEIFELN Seminar für Neugierige und Interessierte
Mo. 07.02.2022 18:00
Ostercappeln

Irgendwie scheint der moderne Mensch so geprägt zu sein: Am liebsten würden wir alles genau wissen. Glauben gilt da zumeist nur als Schwundstufe des Wissens. Ich weiß es nicht genau, sondern glaube es nur… In dem Moment haben mich offenbar Zweifel beschlichen. Das Zweifeln hat in der in religiösen Kontexten und der kirchlichen Tradition allerdings nicht unbedingt einen guten Ruf. Trotzdem ist die Spannung von Glauben und Zweifeln eine Realität unseres Lebens. Wie könnten wir damit umgehen? Was bedeuten diese Begriffe überhaupt? Was findet sich dazu in der Bibel und der Tradition der Kirche? Hinweis: Anmeldung bei der KEB oder im Pfarrbüro

Kursnummer KOOC2001
Kursdetails ansehen
Gebühr: 15,00
Mehr Wissen über Jenseitsvorstellungen in den Weltreligionen
Mi. 09.02.2022 18:00
Osnabrück

Im Zentrum aller Religionen steht die Frage, ob mit dem Tod alles vorbei ist oder ob da noch was kommt - und wenn da noch was kommt: Was wird uns erwarten? Was ist uns verheißen? Worauf dürfen wir hoffen? Müssen wir etwas befürchten? Und hat das alles etwas mit unserem jetzigen irdischen Leben zu tun? Antworten aus den abrahamitischen Religionen werden in diesem Seminar vorgestellt. Mi., 09. Feb. 2022 - Judentum Mi., 16. Feb. 2022 - Christentum Mi., 23. Feb. 2022 - Islam Eine Kooperationsveranstaltung mit der Schulstiftung des Bistums Osnabrück.

Kursnummer ZORG2002
Kursdetails ansehen
Gebühr: 22,50
Übungsweg MEDITATION Vom Teilnehmen zum Anleiten - für Menschen mit Erfahrung in Meditation, Achtsamkeit, stillem Gebet
Fr. 11.02.2022 17:00
Osnabrück

Dieser Kurs bietet den Teilnehmer*innen den Raum, Meditation einmal selbst anzuleiten. Was braucht es dazu? Welche Rolle spielen Körper- (wahrnehmungs-) Übungen? Was hilft in die innere Ruhe? Wie finde ich meinen eigenen „Stil“? Diese und ähnliche Fragen werden gemeinsam bedacht. Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Meditieren, das Sitzen in der Stille, dazu kommen Achtsamkeitsübungen und Gebärden. Die Teilnehmer*innen lernen die Art und Weise kennen, in der die drei Kursleiterinnen jeweilsKörperübungen gestalten und in die Stille führen und haben vielfältige Möglichkeiten, das Anleiten selbst auszuprobieren. Kursleitung: Doris Jäger, Pastorin der KAPELLE DER STILLE in der Bonnuskirche, Osnabrück Sr. Simone Remmert CJ, geistliche Begleiterin, Bistum Osnabrück Gunhild Seyfert, Loccumer Arbeitskreis Meditation Eine Kooperation mit Kapelle der Stille, Bistum Osnabrück und Evangelischer Erwachsenenbildung. Anmeldungen bitte richten an: Kapelle der Stille, Telefon: 0541/ 5804833, kontakt@kapelle-der-stille.de

Kursnummer ZORG2005
Kursdetails ansehen
Gebühr: 195,00
Dozent*in: Doris Jäger
Mehr Wissen über das BETEN und das VATER UNSER
Mo. 07.03.2022 18:00
Digital

„Beten ist der Ernstfall des Glaubens“ lautet ein bekanntes Wort des Theologen Kardinal Walter Kasper. Das Thema Beten ist aber auch ein Ernstfall der Theologie. Es berührt eine Reihe von Fragen, die das Grundverständnis unseres christlichen Glaubens ausmachen. Als zentrales Gebet der Christen, werden die Worte des „Vater Unser“ oft wie selbstverständlich gebetet, ohne darüber nachzudenken, was in diesem Gebet angesprochen wird. Dem vertiefenden Verständnis des Betens allgemein sowie des „Vater Unser“ speziell gilt die Beschäftigung in diesem Seminar. Nach Anmeldung erhalten die Teilnehmenden 1-2 Tage vor Veranstaltungsbeginn einen Link für den Zugang zum virtuellen Seminarraum in Zoom sowie technische Hinweise für die Teilnahme. Voraussetzung zur Teilnahme ist ein PC oder Laptop sowie ein stabiler Internetzugang.

Kursnummer ZORG2003
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00