Skip to main content

Biografisches Schreiben
Wo komme ich her, wo will ich hin?

In dieser Workshop-Reihe tauchen Sie schreibend in die eigene Lebensgeschichte (Autobiografie) oder die von Familienmitgliedern ein, können Erlebtes nachvollziehen und Gelerntes eventuell auch weitergeben.

Es werden Gedichte, Kurzgeschichten und andere Beiträge verfasst. Eine Arbeit, die viel verändern kann, aber nichts ändern muss!

Übungen, um an Vergessenes zu erinnern und kreativ mit Sprache umzugehen, als auch handfeste Tipps, wie bei der Ahnenforschung vorzugehen ist, holen jede*n da ab, wo er oder sie gerade steht – und sollen auch Spaß machen!

Die Workshop-Reihe ist so angelegt, dass Teilnehmende jederzeit einsteigen können, da wir bei jedem Treffen das Thema Biografisches Schreiben von einem neuen Blickwinkel aus angehen.

 

Schwerpunktthemen April

• Wie verbinde ich mich mit meiner Innenwelt?

• Das leere Blatt als Bühne, um das Kopfkino zu entwirren

• Mama hat gesagt, Papa hat gesagt… Wie meine Familie mich prägte

• Wo fange ich mit der Ahnenforschung an?

• Gastreferent: Ein Genealoge gibt handfeste Tipps zur Familien- und Ahnenforschung

 

 

Voraussetzungen: Erfahrungen im Schreiben sind keine Voraussetzung. Auch jüngere Menschen sind herzlich eingeladen.

Biografisches Schreiben
Wo komme ich her, wo will ich hin?

In dieser Workshop-Reihe tauchen Sie schreibend in die eigene Lebensgeschichte (Autobiografie) oder die von Familienmitgliedern ein, können Erlebtes nachvollziehen und Gelerntes eventuell auch weitergeben.

Es werden Gedichte, Kurzgeschichten und andere Beiträge verfasst. Eine Arbeit, die viel verändern kann, aber nichts ändern muss!

Übungen, um an Vergessenes zu erinnern und kreativ mit Sprache umzugehen, als auch handfeste Tipps, wie bei der Ahnenforschung vorzugehen ist, holen jede*n da ab, wo er oder sie gerade steht – und sollen auch Spaß machen!

Die Workshop-Reihe ist so angelegt, dass Teilnehmende jederzeit einsteigen können, da wir bei jedem Treffen das Thema Biografisches Schreiben von einem neuen Blickwinkel aus angehen.

 

Schwerpunktthemen April

• Wie verbinde ich mich mit meiner Innenwelt?

• Das leere Blatt als Bühne, um das Kopfkino zu entwirren

• Mama hat gesagt, Papa hat gesagt… Wie meine Familie mich prägte

• Wo fange ich mit der Ahnenforschung an?

• Gastreferent: Ein Genealoge gibt handfeste Tipps zur Familien- und Ahnenforschung

 

 

Voraussetzungen: Erfahrungen im Schreiben sind keine Voraussetzung. Auch jüngere Menschen sind herzlich eingeladen.

26.05.24 08:38:54