Skip to main content

Mehr Wissen über die sichtbare Kirche
Kleine Einführung in christliche Architektur, Kunst und Liturgie im Bistum Osnabrück

In Kooperation mit dem Diözesanmuseum

 

Kirche will Himmel und Erde in Verbindung bringen bzw. halten, sie will irdisches Abbild der göttlichen Herrlichkeit sein. Die sichtbare Kirche ist dabei gleichsam ein Symbol für die unsichtbare Kirche. Diese sichtbare Sprache der Kirchenräume und gottesdienstlicher Feiergestaltung erschließt sich aber nur dem, der ihre Symbolik und Sinngehalte zu deuten vermag.

Grundlegende Einblicke in das Verständnis von christlicher Architektur und Kunst vermittelt diese Veranstaltung. Unter anderem an konkreten Objekten des Domes und Diözesanmuseums Osnabrück werden Sie eingeführt in die (Be-)Deutungsvielfalt der sichtbaren Kirche.

Kurstermine: 4

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Montag, 13. September 2021
    • 18:00 – 21:00 Uhr
    1 Montag 13. September 2021 18:00 – 21:00 Uhr
    • 2
    • Samstag, 18. September 2021
    • 10:00 – 16:00 Uhr
    • Diözesanmuseum Osnabrück
    2 Samstag 18. September 2021 10:00 – 16:00 Uhr Diözesanmuseum Osnabrück
    • 3
    • Montag, 20. September 2021
    • 18:00 – 21:00 Uhr
    • St. Ansgar, Osnabrück Kath. Pfarrheim
    3 Montag 20. September 2021 18:00 – 21:00 Uhr St. Ansgar, Osnabrück Kath. Pfarrheim
  • 3 Vergangene Termine
    • 4
    • Montag, 27. September 2021
    • 18:00 – 21:00 Uhr
    • Kath. Erwachsenenbildung Kath. Fabi
    4 Montag 27. September 2021 18:00 – 21:00 Uhr Kath. Erwachsenenbildung Kath. Fabi

In Kooperation mit dem Diözesanmuseum

 

Kirche will Himmel und Erde in Verbindung bringen bzw. halten, sie will irdisches Abbild der göttlichen Herrlichkeit sein. Die sichtbare Kirche ist dabei gleichsam ein Symbol für die unsichtbare Kirche. Diese sichtbare Sprache der Kirchenräume und gottesdienstlicher Feiergestaltung erschließt sich aber nur dem, der ihre Symbolik und Sinngehalte zu deuten vermag.

Grundlegende Einblicke in das Verständnis von christlicher Architektur und Kunst vermittelt diese Veranstaltung. Unter anderem an konkreten Objekten des Domes und Diözesanmuseums Osnabrück werden Sie eingeführt in die (Be-)Deutungsvielfalt der sichtbaren Kirche.