Skip to main content

Nicht mehr schweigen! Vom Bleiben und Aufbrechen in der katholischen Kirche.
Ein Gespräch zwischen Lisa Kötter (Maria 2.0) und Natalia Löster (Pastoralreferentin) im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Feministisch glauben“

Bleiben oder gehen? Eine Frage die sich viele Katholik*innen angesichts von Ungerechtigkeit, Missbrauch und Intransparenz innerhalb ihrer Kirche stellen. Bleiben wird immer mehr zu einer bewussten Entscheidung.

Über das Aufbrechen in und aus der Kirche werden Lisa Kötter, Mit-Initiatorin der Bewegung Maria 2.0 und Natalia Löster, Pastoralreferentin im Bistum Osnabrück, ins Gespräch kommen. Beide bezeichnen sich als katholisch, beide setzen sich ein für eine geschlechtergerechte, offene und jesuanische Kirche.

Welche Vision von Kirche treibt sie an? Was bedeutet es heute, katholisch zu sein? Und was bedeutet es für jede von ihnen zu bleiben, oder zu gehen? Sie sind eingeladen über diese und andere Fragen ins Gespräch zu kommen, zuzuhören und Visionen zu teilen.

 

Sie können entweder in Präsenz vor Ort an der Veranstaltung teilnehmen oder sich digital zuschalten. In beiden Fällen ist eine Anmeldung notwendig.

 

Bitte vermerken Sie dabei unbedingt im Feld „Bemerkung“, wie Sie teilnehmen möchten: „vor Ort“ oder „digital“. Die Kosten werden per SEPA-Lastschriftmandat von ihrem Konto eingezogen.

Am Tag der Veranstaltung (Mittagszeit) erhalten Sie die Zugangsdaten per Mail, sofern Sie eine „digitale“ Teilnahme anmelden.

Für die Präsenzveranstaltung gilt aktuell die 3G-Regelung.

Bleiben oder gehen? Eine Frage die sich viele Katholik*innen angesichts von Ungerechtigkeit, Missbrauch und Intransparenz innerhalb ihrer Kirche stellen. Bleiben wird immer mehr zu einer bewussten Entscheidung.

Über das Aufbrechen in und aus der Kirche werden Lisa Kötter, Mit-Initiatorin der Bewegung Maria 2.0 und Natalia Löster, Pastoralreferentin im Bistum Osnabrück, ins Gespräch kommen. Beide bezeichnen sich als katholisch, beide setzen sich ein für eine geschlechtergerechte, offene und jesuanische Kirche.

Welche Vision von Kirche treibt sie an? Was bedeutet es heute, katholisch zu sein? Und was bedeutet es für jede von ihnen zu bleiben, oder zu gehen? Sie sind eingeladen über diese und andere Fragen ins Gespräch zu kommen, zuzuhören und Visionen zu teilen.

 

Sie können entweder in Präsenz vor Ort an der Veranstaltung teilnehmen oder sich digital zuschalten. In beiden Fällen ist eine Anmeldung notwendig.

 

Bitte vermerken Sie dabei unbedingt im Feld „Bemerkung“, wie Sie teilnehmen möchten: „vor Ort“ oder „digital“. Die Kosten werden per SEPA-Lastschriftmandat von ihrem Konto eingezogen.

Am Tag der Veranstaltung (Mittagszeit) erhalten Sie die Zugangsdaten per Mail, sofern Sie eine „digitale“ Teilnahme anmelden.

Für die Präsenzveranstaltung gilt aktuell die 3G-Regelung.